Rund 23 Millionen Euro Dürrehilfen bewilligt

Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Landwirte haben bislang rund 23 Millionen Euro an staatlichen Dürrehilfen bekommen. Es handele sich nach wie vor um Vorauszahlungen, teilte das Agrarministerium auf Anfrage mit. Die abschließende Prüfung der Anträge von rund 750 Betrieben dauere an. Rund die Hälfte der Anträge sei inzwischen auf Plausibilität geprüft worden, dies sei aber sehr aufwendig. Sachsen-Anhalt war von der Dürre im vergangenen Sommer besonders stark betroffen. Für Landwirte, die deshalb in Existenznot geraten sind, haben Bund und Land einen Fördertopf eingerichtet. In Sachsen-Anhalt stehen 51,2 Millionen Euro bereit.

Weitere Meldungen Gegen Spätfröste - Schloss Wackerbarth schützt Reben mit Feuer
Bauern bekommen Millionen für Landwirtschaft in Naturschutzgebieten